Malerische Effekte mit selektivem Fokus

Bei diesen Bildern habe ich mal ein wenig experimentiert und meine selbstgebastelte „Squeezerlens“ (das Original bekommt man übrigens hier: Squeezerlens) hervorgekramt.

2016-07-04_0006Dabei handelt es sich um ein Mittelformat-Objektiv, welches an einem beweglichen Balgen befestigt ist und so die freie Verlagerung der Schärfeebene im Bild erlaubt. Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach. Das Objektiv hängt an einem „Rüssel“ aus Gummi (der Balgen, sozusagen) und durch ziehen, drücken und schieben kann man den Schärfepunkt verändern.
Man braucht etwas Übung und viel Fingerspitzengefühl aber wenn man den Dreh erstmal raus hat, kann man wirklich schöne Effekte erzielen.
Besonders gut gefallen mir die Unschärfekreise des alten Objektives. Ich weiß das genaue Alter der Optik nicht, aber ich schätze mal, sie kommt aus den späten 1970ern. Der Look ist definitiv anders als die meiner regulären Objektive, aber ich finde ihn aufregend

Wie immer musste mein eigener Hund Fleur erstmal als Model für Testaufnahmen herhalten, aber das kennt sie schon, da ist sie sehr professionell
Ich hoffe, dass sich bald die Gelegenheit ergibt, das Objektiv kreativ bei einem meiner nächsten Shoots einzusetzen – freu mich schon drauf!

2016-07-04_0007

2016-07-04_00022016-07-04_00012016-07-04_00032016-07-04_0004

Eine Anmerkung hinterlassen